Geoffrey


„Kannst du sie schon spüren? Diesen ewigen Ball aus todbringender Hitze und niemals endendem Licht? Wenn nicht wird es bald so weit sein. Wenn du älter wirst, mit jedem Jahr das vergeht, spürst du Sie etwas früher. Wie ein paar grabender Klauen die an deinen Eingeweiden zerren während das nächste Morgengrauen immer näher rückt.“

Ein fast amüsiert wirkendes Lachen hallt von den kargen Steinwänden wieder, die Ihm und seinem Gast einen Raum geben. Einen Fleck trügerischer Sicherheit in dem das Mauerwerk immer noch ein wenig von der gespeicherten Nachtkühle absondert.

„Ich spüre sie zumeist schon Stunden zuvor. Die Sonne, wie sie nach meinem Körper lechzt, ein Wunsch den ich ihr nie erfüllen werde. Sende ihr meinen Gruß, wenn sie dich küsst.“

Seine Schritte sind ruhig, gradezu gelassen, als er auf die schmiedeeiserne Türe zugeht, selbige mit erstaunlicher Leichtigkeit aufzieht und ohne auch nur einen Augenblick zu zögern hinter sich wieder schließt. Das Flehen des vielleicht 12 jährigen Mädchens, welches in schweren Ketten an das Mauerwerk des dachlosen Silos gebunden war, ihre Bitten und selbst das unmenschlich hohe, panische Winseln, schien an ihm abzuperlen wie Regentropfen an einer Lotusblüte.
Ruth_Summer, Mittwoch, 02. Mai 2018, 00:28 Uhr

Ein intressanter Charakter. Geheimnissvoll und doch gefährlich.

!Arya-9589, Sonntag, 10. Januar 2016, 18:37 Uhr

Schicker Char und ansprechende Textpassage, die viel Raum für Mutmaßungen lässt.

Ich wünsche interessante und amüsante Spiele mit dem Herrn.

Linda, Dienstag, 10. November 2015, 19:20 Uhr

Hi,

bist du noch aktiv? Wenn du mal wieder Zeit und Lust auf eine Runde hast, meld dich einfach mal. Zeit können wir dann ja absprechen.

VG

Linda